Die Spezialität Baumkuchen...
...ist ein königliches Gebäck, welches wir nach der Originalrezeptur von Johann Christian Dorothea Andreas Schernikow aus dem Jahre 1807 backen.
 
 
Für diesen Kuchen wurde Johann Schernikow bereits 1842 die Schutzmarke erteilt. Noch heute wird dieser einzigartige Kuchen in unserer Firma in reiner Handarbeit, wildwachsend vor dem offenen Feuer auf einer sich drehenden Holzwalze aufgekellt, so dass sein Aroma und seine Leichtigkeit noch heute des Siegeszug fortsetzt, den dieser Kuchen schon vor 200 Jahren um die Welt angetreten hat, denn:
 
Baumkuchen bleibt der König unter allen Kuchenarten!
und:
Der Baumkuchen aus Salzwedel bleibt der König unter allen Baumkuchen!
 
Probieren Sie es aus!
 
 

Für besondere Anlässe oder als kleine Aufmerksamkeit schmücken wir Ihren Baumkuchen nach Ihren Wünschen. Der Schmuck besteht aus Marzipan und wird in Handarbeit an den Baumkuchen modeliert.
 
So erhält Ihr Baumkuchen eine individuelle Note und ist ein Blickfang auf jeder Tafel.
 
Unsere Frau Stockfisch ist Meisterin im Schmücken von Baumkuchen mit Marzipan. Doch bevor sie ihren wohlverdienten Ruhestand antritt, lernt sie bereits heute eine qualifizierte Mitarbeiterin an. So können Sie auch in Zukunft sicher sein, dass Sie Ihren geschmückten Baumkuchen in der gewohnten Qualität erhalten und genießen können.

Wissenswertes...
Fondant ist eine Zuckerglasur, die ursprünglich verwendet wurde, da es 1807 noch keine Schokoladenfabriken gab. Baumkuchen wird von der Walze geschnitten und nach Gewicht verkauft.
 
Tipp: Salzwedeler Baumkuchen ist ein reines Frischeprodukt! Baumkuchen gleich aufschneiden und in Portionen einfrieren!
 

Lagerung - Haltbarkeit
Sie können vom gefrorenen Baumkuchenring spiralförmig dünne Scheiben abtragen.(siehe Foto)

Diese sind aufgetaut, bis Ihre Kaffeemaschine durchgelaufen ist. Den gefrorenen Ring sofort wieder in die Frostung.
 
Vorteil:
Der Baumkuchen kann durch längere Lagerung besser durchziehen (Gewürze) und Sie haben immer frischen Baumkuchen vorrätig.